Das Verbot der Einlagenr├╝ckgew├Ąhr erfasst grunds├Ątzlich jede verm├Âgensmindernde Leistung der Gesellschaft mit beschr├Ąnkter Haftung an ihre Gesellschafter, ausgenommen solche in Erf├╝llung des Dividendenanspruchs, sonstiger gesetzlich zugelassener Ausnahmef├Ąlle sowie Leistungen auf der Grundlage fremd├╝blicher Austauschgesch├Ąfte. Haben daher bei der GmbH┬á&┬áCo┬áKG einige Kommanditisten den Gesellschaftsvertrag aufgek├╝ndigt und scheiden aus der Gesellschaft aus und wird die Gesellschaft mit den ├╝brigen Gesellschaftern fortgesetzt, so kommen lt OGH Abfindungsanspr├╝che der ausgeschiedenen Kommanditisten in Betracht, wenn diese Anspr├╝che durch alineare Gewinnaussch├╝ttungen oder Kapitalherabsetzungen in analoger Anwendung der ┬ž┬ž┬á54┬áff GmbHG von der Gesellschaft befriedigt werden k├Ânnen. Die Einhaltung dieser Bestimmungen gew├Ąhrleistet jedenfalls einen ausreichenden Gl├Ąubigerschutz.